Was gibt es zu sagen?

Eigentlich ganz einfach: Es gibt keine Karriere, die verstellen könnte, wo ich tatsächlich stehe.

Ich bin ein lebenserfahrener, im Inneren weit gereister Mensch. Schon früh habe ich Beziehungsgeflechte und subtile Energien wahrgenommen, hinter die Kulissen geschaut, viel gesehen, viel erlebt. Ich habe mich mit Identitäten auseinandergesetzt und fortlaufend neuen Identifikationen. Wandlungsprozessen habe ich mich bewusst und mutig anvertraut und werde es weiter tun. Als weiblicher Mensch, in der Gesellschaft, als Tochter, Liebende, mit Wünschen, Blockaden, dem Hoch und dem Scheitern. Ich habe nie das Warum-Kind in mir stehen lassen, mich seit jungen Jahren mit Tiefenpsychologie befasst, einfühlend kontempliert und in vielen Selbsterfahrungs-Prozessen durchlebt, nachhaltig angeleitet als Lernende in der Gruppe und allein. Menschliche Untiefen können erschüttern, aber sie schrecken mich nicht mehr. Umso mehr bin ich bereit, den Raum für andere zu öffnen, bereitzustellen.

Der Körper ist dabei das wertvollste Instrument, das wir haben können. Was sich dort einschreibt, an ungelebten Emotionen manifestiert, kann durch ihn, durch Atmung, Klang, Schwingung, Ernährung, Bewegung und achtsame Berührung wieder bewusst werden. Alles braucht seine Zeit, doch es ist auch nie zu spät. Bewusstwerdung, beschützte Einfühlung und zunächst einmal eine annehmende Haltung, kann Persönliches heilen, auch so manche "chronischen" Symptome. Gesellschaftlich tabuisierte Regungen können zu ihrem urspünglichen Lebenskraft-Potential zurückführen, sie teils sogar zu Stärken transformieren.

Zertifikat Zusatzqualifikation somatisches Coaching

Vita

Seit 2021 fortgesetzte modulare Weiterbildungen mit der Embodiment University/Embodiment Unlimited UK

2022 Certification "Facilitation of Embodied Meditation": Vom getrennten "Beobachter" in die Meditation "als" Körper, somatisch und Trauma-sensitive Meditations-Anleiterin

2021 Certification in Embodiment Coaching and Foundations of Embodiment
by Mark Walsh,&Team, Embodiment Unlimited UK.
SE-Einführung nach Peter Levine, bei Paki E. Heisserer, Polarity Bildungszentrum / Zentrum für innere Ökologie, Zürich (Somatic Experiencing, Traumaarbeit nach Peter A. Levine)
- Paul Linden, "embodied peacemaking" und "martial arts in trauma recovery and conflict resolution", Fortsetzung der "GfK" mit praktisch körperbasierten Lernstunden
- Authentic Relating für einfühlsame, Körper-/Sinne-bewusste Entwicklung im aktiven Zuhören und bewusstem Sprechen, "selbst-bewusst-seiende, achtsame Kommunikation" (ART und andere), Circling
- ergänzende Formen der Atemarbeit/Breathwork, BBTRS Biodynamic Breathwwork Trauma Release System nach Giten Tongkov

Wird Sexualität - ohne explizite "Sexualtherapie" - endlich eingebundenes Thema in allgemein ganzheitlich bezogenen Settings?
2022 Dami Charf und Andrea Silwanus (Berlin), "Let's Talk About" Webinar, wie Trauma die Sexualität beeinflusst
2021 Jamie Lynn as part of CEC, "The 5 Types of Sexual People You Coach" Webinar
2020 Dami Charf, "Trauma&Heilung" Kongress online

2013 Somatik, Traumaarbeit und Körper:
-
Somatic-Experiencing (SE, Peter Levine) bei Isabel Viramo von Roon, Berlin (später Zoom)
- Begegnungen und einschneidende Erkenntnisse mit der Grindberg-Methode bei Michael Kreuzwiser und der Osteopathie bei Bettina Ballauff
..."Lebensereignisse, selbst Schock und Trauma als Ressource?"...
Klassische Psychologie versus Self-Empowerment
, somatische Selbst-Befähigung und kognitives Verständnis, Kraftressourcen, autonomem Nervensystem ANS, Traumaforschung, Heilprozesse zwischen Somatik und Psychologie, Wege aus der Ruhigstellung, Medikation und Verchronifizierung, Trauma in frühkindlicher Entwicklung, Schock-Ereignisse, Dauerbelastungen, trans-generationale Traumata und Gesellschaft

- Bücher natürlich ;-) aber vor allem geht es um Praxis, Üben, Praxis und gemachte Erfahrungen...
- Irene Lyon, Kurse, Lernmaterial und Übungspraktiken zum Thema Traumaheilung und Nervensystem
- Michael Brown, Schatten- und Traumaarbeit und Atempraxis nach "The Presence Process"
- Gerald Hüther (Hirnforscher und Professor für Neurobiologie), Master Class "Die Essenz der Entfaltung"Thema frühe Entwicklung von Lernmotivation und Bedingungen für Potential-Entfaltung, Webinar und Praxis-Kurs
- Celeste Pomegranate (Celeste Gonzales) "Into The Abyss" u.a. Workshops, dark feminine, dark masculine, Schattenarbeit, Intimität und Sinnlichkeit

2017 - 2018 Grundausbildung in Tulamassage, "Meditation in Touch", bei Louka Leppard, in Genf. Achtsamkeits-basierte Methode, meditative Einfühlung, Fokus auf Kraft versus Schwerkraft, Haltung, Bewegungsfluss, im tiefenwirksamen, somatischen Effekt und im Zusammenspiel mit bewusster Zentrierung.

2015 Auswanderung in die Schweiz, in der ich mich seit 2011 bewege.

Seit 2011 Fire Dance und Teachings. Wichtige Begegnungen mit meinem zweiten weisen Lehrer Emaho Montoya (Santa Fe), seinen indigenen Wurzeln, Seminar-Workshops in Berlin, Teufen und Basel, transformativen Kräften und dem Element Feuer.

Beschäftigung mit Ayurveda und Ernährungsbiologie, Ernährung und Psyche.

Seit 2010 Intensiver Einstieg ins Yoga (Hatha, Anusara, Element Yoga)
Beginn verschiedener Workshops im tiefenwirksamen Tulayoga (nicht "Yoga", siehe Fotos) und Tulamassage (Meditation in Touch), welche mir eine Herzensarbeit im Geben, eine ebenso tiefgehende, wie umfassende Körperarbeit aufgezeigt hat. Im Laufe der Jahre auch andere Yogastile und Pilates.
Tulayoga Training Tula-Yoga Workshop in Genf

Beschäftigung mit Gewaltfreier Kommunikation (GfK) nach Marshall Rosenberg, Wege der Gewaltfreiheit und Friedenspraxis (Ahimsa bei Gandhi),
und urpsrünglicher tantrischer Philosophie, die mehr noch die Sinneswahrnehmungen in der Umwelt aufgreift.

Über die Jahre diverse Workshops und Kurse zu Stimme, Klang, Körper, Tanz, Ausdruck, Wahrnehmung und Wirkung, Erforschung starker Emotionen, prägendste:
Stimme:
- Mantra-Chanting (Empfehlung: Workshop bei Sonja Loinsworth...!), später Anleiter-Vertretung der Mantren-Gruppe mit Themen-Stunden im Lotos Vihara e.V. Berlin
- Obertongesang bei Bodo Mass und freie Singgruppen
- Stimmbildung und Gesangsunterricht "ohne Noten" bei Christiane Döring, Berlin
Ausdruck, Tanz und Körper:
- Raum- und Bewegungsstudien nach Laban
- experimenteller Austruckstanz, Butoh bei Sonja Heller und Anna Barth
- Extatic Dance, 5 Rhythmen, Biodanza, Taketina, Gaga - und...? :-)
- Theater-Gruppe
Emotionen, Release- und Schattenarbeit:
- Breathwork bei Nik Frey live und dem Team von Anthony Abbagagno
- Dynamische Meditation im ehemaligen M.A.U.Z. Berlin
- Holotropes Atmen bei Manik Reuters

Seit 2008 Begegnung mit der buddhistischen Lebensphilosphie und Praxis für den Alltag, die mich bis heute begleitet.
Damals im Lotos Vihara e.V., Berlin, meinem (ersten) Wurzellehrer Dr. Wilfried Reuter, nun in der Theravada-Gruppe in Zürich, Quartierhaus 6 in Tradition des Theravada-Buddhismus und andernorts. Lehrreden und intensive Schulung in den
Meditationsformen
- Metta (liebende Güte, Herzöffnung, Mitgefühl)
- Samatha (Sammlung, Geistberuhigung, Vertiefung)
- Vipassana (Einsichtsmeditation, Beobachtung der Phänomene, Erkenntnis)
- Gehmeditation
- Kontemplation
- alternative Lehrer aus dem Yogacharya, Zen-Buddhismus, Reflektionen zum Christentum.
- Diverse Retreats, Lotos Vihara, Goenka, Beatenberg, allein zuhause
- Spezial-Kurs zur Chakren-Lehre in formeller und sozialbezogener Alltags-Praxis
- Praxis-Seminare zu Vergänglichkeit "Leben und Sterben", GfK u.v.m.

Berufsbilder, Rollen, Veränderungen, Erfahrungen und Brotwerwerb:
Seit 2022 Berufsbildnerin Junior Train Team, Praxisausbildung Erstausbildung von Lehrlingen
Seit 2020 Kundenbegleiterin im öV, 2021 Praxisbegleiterin Junior Train Team (Erstausbildung)
2008 einige existentielle Jahre mit diversen Berufsrollen, "Training" im Umgang mit laufenden Veränderungen und Kommunikation....,
Assistenz und Bürokraft, Komparserie-Abrechnung, medizinisch-pharmazeutische Markforschung, mit Marketing in der Physiopraxis, Verkäuferin, Akkord-Verpackerin, Alten-/Haushalthilfe, Callcenter inbound; ehrenamtlich im Meditationszentrum und Yogastudio, habe Wohnungen renoviert und einiges mehr
2002 Studienabschluss als Diplom-Designerin Mode (Gestaltung, Kunst, Kultur, Anatomie, Genderstudies), gefolgt von Einzel- und Gruppencoaching in Business- und Finanzplanungplanung, Marketingkommunikation, Zeitmanagement, etc.
2000 Selbständigkeit aus dem Studium heraus im Event-Bereich und Mode, Dekoration (Kooperationen mit art&performance, Kostümbild und Kaufhaus-Events für das KaDeWe, Masskonfektion und Aufträge für andere Designer)

Seit 1992 spätestens seither eingehendes Interesse an der Tiefenpsychologie: Trauma und trans-generationale Psychologie, gesellschaftliche Traumata, Süchte, Co-Abhängigkeit, Depression, Burnout, Ängste, Ernährung, Körperschema, verdeckte Emotionen, somatische Symptome. Gender (Geschlechterforschung), Rollenbilder, systemische Beziehungsgeflechte, Identität und Identifikationen.

1976 Geboren in Berlin, Deutschland

Embodiment Facilitation

Embodiment Coaching 2021 (angewandtes Coaching)
Zertifikat Embodiment Coaching

Grundlagen des Embodiment 2021 (Selbstschulung)

Anleiterin für Embodied Meditation 2022 (Anwendung)
Zertifikat Embodied Meditation Anleiterin

Grundlagen der Embodied Meditation 2022 (Selbstschulung)
Zertifikat Grundlagen Embodied Meditation


Ausbilder und Trainer Mark Walsh und Team, Embodiment Unlimited UK
und Gastbeiträge international anerkannter Gäste im Feld Meditation, Neurobiologie, Trauma-Forschung, Therapeutik, Somatik...
Embodiment University Portal
ETK Embodied Toolkit / ehem. Embodied Yoga Principles, EYP for Coaches
Trauma Coaching
Beyond Woman's Trauma + Itroduction to Trauma + Embody Your Boundaries
Embodied Marketing for Facilitators
Purpose Black Belt

Ressourcen und Teilnahmen u.a.:
Free Embodiment Reconnection Week 2021, für jedermann/-frau
Trauma's Everyday Impact Summit, ("Themenbibliothek")
Moving Beyond Trauma Ilan Stephani, Basic-Kurs zu den "shaking tools"
Free Embodied Meditation Sessions, Karin van Maanen
Embodied Boundaries lite Erika Chalkley, Gender-Themen/-Coaching